Statt klack macht’s nur sst…

Schlafende Katzen zu fotografieren ist süß. Allerdings wachen sie gerne schon nach dem ersten Klackern des Spiegels einer ausgewachsenen digitalen Spiegelreflexkamera auf. Das ist nicht süß. Würde ich die süße schlafende Katze mit einer Mittelformatkamera ablichten, würde meine Katze vermutlich noch während des erschreckten Aufwachens an einem plötzlichen Herztod sterben.

Da lobe ich mir doch die Fuji X100s. Ohne Spiegel gibt es auch kein Klackern. Ein echter Vorteil der X100s. Und die elektronischen Auslösegeräusche sind nicht nur furchtbar, sondern glücklicherweise auch zu deaktivieren. So schläft die Katze dann auch nach dem Fotografieren weiter. Ist das süß…

Trage dich in den Newsletter ein und erfahre von neuen Beträgen als Erstes!

Weitere Beiträge
Drei Tage nebenbei mit der A6400 fotografiert