Fotodokumentation eines Mädchens mit Gehirntumor Stefan Groenveld

Über den Zeitraum von zwei Jahren dokumentiert der dänische Fotograf Thomas Lekfeldt das Leben eines kranken Jungen Mädchens mit ruhigen und bewegenden Bildern. Es sind diese Bildergeschichten, die mich berühren. Es sind diese Fotodokumentationen, die mein eigenes Geknipse völlig unbedeutend erscheinen lassen. Es sind aber auch diese fein beobachteten Bilder, die mich antreiben, inzuhalten. Mich selbst zu fokussieren, um fotografisch zu wachsen.

Diese Geschichte ist schon älter, aber für mich neu. Hast Du noch Linktipps für solch starken Bildjournalismus? Freue mich über Hinweise im Kommentarfeld…

8 Bemerkungen
  1. Hallo Stefan,

    soeben habe ich die Bilderserie angesehen. Das ist wirklich sehr beeindruckend und geht sehr nahe.
    Soeben habe ich einen Kommentar zu 500px geschrieben und dort die Perlen vermisst, die nicht grell daher kommen, aber ins Herz gehen.

    Genau so eine Perle habe ich hier gesehen.
    Du hast recht, da wird das eigene knipsen unbedeutend.
    Vielen Dank für deinen Linktip, den der bleibt im Herzen.

    Viele Grüße Jürgen

  2. Hat mich zu Tränen gerührt, ich habe immer noch einen Kloß im Hals. Meine Tochter ist im gleichen Alter… Danke für’s Teilen.

  3. Habe die Bilder, ich meine vor drei Jahren, auf dem Lumix Festival (http://www.fotofestival-hannover.de/) in Hannover gesehen. Dort waren noch viele andere Serien ausgestellt. Über Krieg, über Kindersoldaten etc. Selbst im Vergleich zu den eben genannten Themen hat diese Serie auch dort sehr berührt. Das hat man an den Betrachtern gesehen und mir ging es auch so.

  4. Meine Tochter hatte mit 18 Monaten einen tennisballgroßen Abzess zwischen den Hirnhäuten. Es stand “Spitz auf Knopf”. Wir waren 6 Wochen in einer anthroposophischen Klinik in Herdecke. Über Weihnachten. Ich saß am 2. Tag mit ca. 20 Eltern(teilen) an einem großen Tisch, mit dem Personal. Krankenpfleger und -schwestern waren bei unseren Kindern.

    Es war heilig, es war erschütternd….
    Heute ist meine Tochter 24 und gesund, andere sind gegangen….

    Danke für’s teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen

Crowdfunding Tipp: A World in Distress

Anfang der Woche schrieben mich die Brüder Dennis und Patrick Weinert an,…