Autor für die c’t
Ausgabe 13/2013 der c't
Ausgabe 13/2013 der c’t
Stefan Groenveld

Der Alltag eines Fotografen hat mitnichten nur mit der Fotografie zu tun. Das ist allseits bekannt. Umso erfreulicher für mich, dass ich diesmal als Autor – im Gegensatz zu meinem letzten Engagement als Autor – ein Nicht-Fotografen-Thema behandeln durfte: Datensicherung. Besonders erfreulich, dass ausgerechnet die c’t auf mich zu kam, um meinen Workflow beim Backup zu erfragen. Ich meine: c’t – das für mich einzig relevante Fachblatt in Computerfragen, das ich in der Printfassung lese, obwohl ich mindestens einmal täglich auch in den Newsticker reinschaue. Die Anfrage hat mich schon überrascht und auch ein klein wenig glücklich gemacht. Auf Seite 113 der aktuellen Ausgabe 13/2013 gibt es nun also in einem grünlich unterlegten Kasten, meine Gedanken zur Datensicherung.

Ich habe auch gleich gemerkt, dass die c’t eine andere Relevanz hat, da ich seit Freitag gleich von mehreren Lesern auf meinen kleinen Artikel angesprochen wurde…

12 Bemerkungen
  1. Nicht schlecht. Habe den Beitrag eben durchgelesen – normalerweise sehe ich nicht auf den Autorennamen, aber bei Beiträgen von Fotografen wäre es mir wohl ohnehin aufgefallen. 😉 Photo Mechanic habe ich letztes Jahr mal so angetestet, ist irgendwie nichts für mich ( mal davon abgesehen, dass ich es auch nicht benötige ). An manchen Stellen war’s zu dem Zeitpunkt einfach fehleranfällig, hatte vielleicht auch eine schlechte Version. Der Support meinte, in den nächsten Updates sollte das behoben werden. Nunja. Scheint für dich ja zu klappen. =)

      1. … support ? Du hast den support angeläutet ?
        Was war passiert ? Ich mein, ich hab den Mechaniker ja auch schon ein Weilchen, aber Stress ? Oder mach ich da was verkehrt, dass ich noch keine heise … euh … heisse Leine angebimmelt hab ?

          1. … diese Hitze, diese erbarmungslose Hitze … und dieser Wind … diser Wind … wenn er Assi mit der kalifornischen Rückschlagsonne das Fliegen lernt 😉

          2. … ich kaufe diverse Buchstaben, die an den richtigen Stellen eingefügt richtge Wörter ergeben … *grummel@Tastatur*

  2. Auf diese Anfrage wäre auch glücklich – schönes Ding!
    Wenn Du das nächste Mal gefragt wirst, wie man seine Daten mit Anlauf vernichten kann, darfst Du gerne auf mich verweisen. Ich plaudere gerne aus meinem Alltag … 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen