Mein Beitrag für Schlaaand! Stefan Groenveld
Die Fussballweltmeisterschaft neigt sich dem Ende und nur noch wenige Tage kannst Du bei dem Fotowettbewerb “100x Schlaaand!” mitmachen. Als Jurymitglieder darf ich nur außer Konkurrenz mitmachen. Trotzdem habe ich natürlich auch nach einem Motiv für den Wettbewerb gesucht. Bewusst habe ich mich gegen jubelnde oder traurige Fussballfans im Bild entschieden. Ich habe nach einem Ort gesucht, der deutlich macht, dass eine Fussballweltmeisterschaft wirklich etwas besonderes ist.

Das Motiv habe ich nun gefunden, aber ich kann mich nicht entscheiden und bitte um eure Mithilfe: Hochformat oder Querformat?


Bitte sagt mir bis Sonntag – Montag ist Einsendeschluß – welches Bild ich nehmen soll, entweder als Kommentar oder einfach bei der Abstimmung.(sorry, aber ich habe eben bemerkt, dass durch die Abstimmung die Galerie in den anderen Beiträgen nicht mehr funktioniert. Bitte daher um Verwendung der Kommentarfunktion. Die bisher abgegebenen Stimmen behalten natürlich ihre Gültigkeit.) Danke!

30 Bemerkungen
  1. Pingback: Tom!
    1. Danke für Deine Einschätzung. Einen Spieler in groß auf der Leinwand habe ich auch beim Hochformat versucht ins Bild zu bekommen, weil ich mit Dir einer Meinung bin, dass das besser aussieht 🙂

  2. Ich finde hoch besser. Aufgrund der Örtlichkeit. Querformat sieht so… alltäglich aus. Die Proportionen der Leinwand und der Kirche (Gewölbe, Bestuhlung) sind irgendwie aussageintensiver im Hochformat. Finde ich.

  3. Pingback: Jeky
  4. Pingback: Jeky
  5. Ich finde hoch besser; quer hätte auch was weil die Leinwand dann mehr in den Vordergrund rückt, aber da stören mich die Reflexionen zu sehr (-> Polfilter?). Generell würde ich eine Totale (oder eine Szene mit mehreren Spielern) auf der Leinwand übrigens fast interessanter finden als ein Close-Up.

  6. Beim Hochformat gefällt mir der Bezug auf das wesentliche.
    Was mich stört: Man hat das Gefühl das Bild kippt nach rechts. Die Geometrische Unausgeglichenheit… > Bänke und Wandbilder im oberen drittel.

    Das Querformat finde ich jetzt dynamischer durch die Einbeziehung des Bauwerkes. Was mich aber stört sind die Spiegelungen.

    Trotzdem würde ich das Querformat wählen.

      1. @Stefan Groenveld, Mhhh… Ich finde die Spiegelungen zu unsauber in dem doch recht unruhigen Hintergrund. Sie verwirren mich regelrecht. Besonders auf der rechten Seite, wo der krasse Übergang hell/dunkel ist.

        Aber so tragisch ist es jetzt nicht, um vom Hauptteil abzulenken. 🙂

      1. @Stefan Groenveld,
        Dann nimm quer, weil so die Zuschauer besser im Bild sind. Hochformat mit höherem Aufnahmestandort (oberhalb der Kirchenbank, um die Zuschauer zu sehen) würde mir aber noch besser gefallen.

  7. also ich finde eindeutig das Querformat besser!

    Da kommt viel mehr rüber, dadurch dass die Zuschauer auf den Kirchenbänken zu sehen sind und auch die Spiegelungen sind toll.

    Das Hochformat spricht mich hingegen nicht wirklich an, da denke ich ‘na toll, ne Leinwand in ner Kirche’.

    Das Querformat zeigt viel besser und viel schneller intuitiv verständlich, worum es geht und ist deshalb auch für den Wettbewerb viel besser geeignet.

  8. Zuerst einmal das Bild ist Klasse, genauso wie die Idee die dahinter steckt!
    Finde das Querformat aber deutlich besser, darin sehe ich die für mich in dieses Bild sehr wichtige große “heilige” Kirchenhalle deutlich besser.

  9. Ich bin für das Hochformatige. Auf dem Querformatigen ist irgendwie zu viel was vom eigentlichen wichtigen Bildinhalt ablenkt.
    Leider sieht man auf dem Hochformatigen die Fans kaum. Mir fielen sie erst gar nicht auf. Kann natürlich auch gut sein. Es kippt auch leicht nach rechts.

    Wie wär’s mit einem Hochformatcrop aus dem Querformatigen? Dann hätte man die jubelnden Fans, aber nicht alles unwichtige drumherum. 🙂

    (Falls das schon jmd vorgeschlagen hat, sorry, habe nicht alle Kommentare gelesen.)

  10. Ich würde aus dem Querformat ein Hochformat ausschneiden, weil ich die TV-Szene im Querformat , aber die Bildwirkung des Hochformats deutlich besser finde.
    Ansonsten: endlich mal ein “anderes” WM-Bild !

  11. Ich bin eindeutig für Querformat.

    Durch die Zuschauer wird auch Emotion transportiert. Die gehört laut Günther Netzer doch unbedingt zum Fussball. 😉
    In diesem Fall schließe ich mich der Meinung des Experten auch an.

    Beim Hochformat könnte man auf den ersten Blick meinen, dass es keine Zuschauer gibt.

  12. HOCH!!!

    Wenn du dich jedoch nicht entscheiden kannst, versuch es doch mal gecroppt auf das Wesentliche, quadratisch. finde ich, da wo es passt, ein schönes Format. Im Übrigen, ein sehr schönes Bild …

  13. Pingback: Tom!
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen