Testspiele soll man ja nicht überbewerten, aber dieses Spiel reiht sich nahtlos in die letzten Spiele vor der Winterpause ein: vorne fehlt die Durchschlagskraft und hinten gibt es Schweizer Käse in der Abwehr. Gerade die war von Ewald Lienen nach seiner Amtsübernahme stabil gemacht worden. Von daher gehe ich davon aus, dass der aktuelle Tabellenstand nur eine glückliche Zwischenbetrachtung dieser Saison 2015/16 ist. Ich habe kein Problem damit, wenn mich das Team Lügen straft, ich habe allerdings auch keine Angst vor einem erneuten Abstiegskrimi, denn dafür ist die Mannschaft dann doch zu gut aufgestellt. Also ich mahle nicht komplett schwarz, zumal es ja gegen eins der Topteams aus dem nördlichen Nachbarland ging.

Ansonsten war es für ein Freundschaftsspiel deutlich zu nass. Leider sitzt man als Fotograf voll im Regen. Ich fühlte mich an das Spiel gegen Oberhausen im alten Millerntor erinnert – damals stand allerdings der Wind noch so, dass der Regen voll auf die Linse der Objektive gepeitscht wurde. Von daher ist das neue Millerntor schon ein Fortschritt. Ich hatte trotzdem nach dem Spiel Schwimmhäute zwischen meinen Fingern. Glaube ich zumindest…