Menü & Suche

Voj, Voj

Voj, Voj

„Voj, voj“ hallte es durch die Halle. Diesen Sport wollte ich schon immer mal vor die Linse bekommen, aber irgendwie gab es immer Terminüberschneidungen. Heute hat es endlich mal geklappt: Blindenfussball.

Am Wochenende läuft das „Keep your mind wide open“ Hallenturnier in der Sporthalle vom Wirtschaftsgymnasium in der Budapester Strasse. Teams aus Brno, Stuttgart, Berlin, Köln, Chemnitz, Würzburg, Dortmund und natürlich St. Pauli spielen zum Saisonabschluss gegeneinander. Der Eintritt ist frei und Besuch gerne gesehen. Mit „Voj“ kündigen sich Spieler ohne Ball den anderen Spielern an, wenn sie sich bewegen.

Es hat mich wirklich fasziniert, diesen rasanten Sport erleben zu dürfen. Packende Zweikämpfe, heiße Dribblings, exaktes Passspiel, punktgenaue Torabschlüsse – alles keine Fremdworte beim Blindenfussball. Absoluter Wahnsinn, wie sich die Sportler dank Rassel im Ball und rufen hinter dem Tor auf dem Spielfeld zurecht finden. Das muss du echt erlebt haben, um es zu glauben.

Hinzu kommt dann noch die sportlich-freundliche Atmosphäre. Teamübergreifend freut man sich gemeinsam über geschossene Tore und gewonnene Spiele. Blindenfussball sollte wirklich mehr Beachtung finden.

Ich hatte das Glück das Spiel von FC St. Pauli gegen PSV Köln zu sehen, das knapp mit 1:0 gewonnen wurde. Parallelen zur ersten Mannschaft von St. Pauli waren durchaus zu erkennen. Man erspielte sich eine Überlegenheit, aber vor dem gegnerischen Tor klappte es nicht so richtig. Am Ende lag sogar der Ausgleich in der Luft und das Team musste mit Kampfgeist dagegen halten, um die Führung mit Ach und Krach über die Zeit zu bringen. Aber: das hier ist Fussball …

Das Tor zum 1:0 Erfolg schoss übrigens Serdal Celebi, über den es eine kleine Multimedia-Dokumentation zu sehen gibt. Die entstand im Rahmen der sehr empfehlenswerten Freelens Workshops zum Storytelling, den ich auch schon mal besuchte.

Nach dem Spiel lief ich eher zufällig dem Torschützen über’n Weg. Ich gratulierte ihm zu seinem sehenswerten Treffer und er wollte sofort von mir hören, wie er gefallen ist. Gerne hätte ich ihm mein Bild von seinem Torschuss auf meinem Kameradisplay gezeigt. Aber manchmal ist das Leben nicht so einfach…

5 Anmerkungen

  1. […] wunderbaren Hallenmasters im Blindenfussball habe ich gestern schon meine Gedanken und Beobachtung aufgeschrieben. Heute der Tag der vielen Finalspiele. Der FC St. Pauli durfte nach spannendem 6m-Schiessen im […]

  2. vor 5 Jahren

    Habe mir mal auf Youtube angesehen, wie das ausschaut – bemerkenswert, was die mit dem Ball anstellen!
    Spielen denn da nur Leute mit einer echten Sehschwäche, oder darf da im Prinzip jedermann (mit der entsprechenden undurchsichtigen Brille) mitspielen?

    • vor 5 Jahren

      Im Prinzip darf da jeder mitspielen, aber sehende haben doch arge Orientierungsschwierigkeiten ;)

  3. […] Du solltest dir Blindenfussball auch unbedingt mal live anschauen. Die Leistung der Spielerinnen und Spieler (ja, es gibt gemischte Teams) ist absolut bemerkenswert. Die Passgenauigkeit fasziniert mich immer wieder. Alles in allem ein sehr kurzweiliges Vergnügen. Aber das schrieb ich ja bereits nach meinem ersten Besuch beim Blindenfussball. […]

  4. […] Oktober 2014 in der Sporthalle vom Wirtschaftsgymnasium statt. Ein Besuch lohnt sich. Du findest hier meine Eindrücke vom Erstbesuch beim […]

error: Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt!